Zum Menü zum Inhalt

Staatsoper-Umbau wahrscheinlich bis Ende des Jahres ohne Projektsteuerung!

PRESSEMITTEILUNG

„Auf meine konkrete Nachfrage hin, informierte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher in der heutigen Sitzung des Ausschusses für Kultur und Medien des Bundestages, dass noch immer kein Ende des Ausschreibungsverfahrens für einen neuen Projektsteuerer in Sicht ist. Dass ein millionenschweres Bauprojekt wie die Sanierung der Staatsoper Unter den Linden monatelang ohne regulären Projektsteuerer fortgesetzt wird, ist ein Skandal!“ kritisiert Luc Jochimsen, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag.

Jochimsen weiter: „Erst feuert Frau Lüscher den von ihr beauftragten Projektsteuerer Drees & Sommer, dann braucht ihre Verwaltung Monate, um allein ein neues Vergabeverfahren in Gang zu setzen. Erst am 5. April 2013 wurde der Ausschreibungstext europaweit veröffentlicht! Das ist ein klares Versagen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in ihrer Funktion als Generalplaner. Weitere Kostensteigerungen und Termin-Schwierigkeiten sind so vorhersehbar! Die Sanierung der Staatsoper bleibt ein Fass ohne Boden.“