Zum Menü zum Inhalt

Ein Geschenk in Zeiten der globalen Finanzkrise

Rezept Dr. MarxDer Bochumer Wissenschaftler und Autor Bernhard Mankwald schickte mir vergangene Woche dieses Buch und folgende Zeilen:

„Während der gestrigen Bundesversammlung und auch schon in der Zeit vorher war es mir ein Trost, dass durch Ihre Kandidatur auch eine Person zur Wahl stand, die ich für geeignet hielt. Ich finde Ihr Ergebnis sehr achtbar und vor allem ausbaufähig. Für Ihr Engagement möchte ich mich mit einem aktuellen Buch bedanken, in dem ich mich mit der schwierigen Position der Linken zwischen Despotismus und Demokratie auseinandersetze.“

Solche Worte und Geschenke freuen mich ganz besonders und ich bin schon gespannt auf diese Lektüre…

Klappentext des Buches: „Zu den Autoren, die die treffendsten Kommentare zur globalen Finanzkrise liefern, gehört trotz des Alters seiner Schriften Karl Marx. Die etablierte Politik kann seine Diagnose trotzdem weiterhin ignorieren, da die Linke durch schwerwiegende politische Erblasten behindert wird. Das Buch zeigt Marx als einen Autor, der eine lange demokratische Tradition mit besonderer analytischer Schärfe und Konsequenz fortsetzt. Seine berühmte Formel von der ‚Diktatur des Proletariats‘ wird im Kontext ihrer Zeit verstanden und auf vielfältigen Implikationen untersucht. Dabei zeigt sich, dass Marx die Gefahr einer ‚Diktatur über das Proletariat‘ durchaus gesehen und entschieden bekämpft hat. Seine Thesen können auch für unsere Gegenwart fruchtbar gemacht werden – allderdings müssen sie dazu im dialektischen Sinne aufgehoben werden.“