Zum Menü zum Inhalt

„Für die Medien war ich Störfaktor“ – Mein Interview bei mitmischen.de

Im Juli hatte ich Besuch von Redakteuren des Jugendportals des Bundestags „mitmischen.de“. Im Rahmen einer Serie „Ende der Amtszeit“ wurden ausscheidende Abgeordnete verschiedener Fraktionen zu ihrer Zeit im Bundestag, den Höhepunkten ihrer Arbeit und ihren Plänen für die Zukunft befragt.

Dazu heißt es im Artikel:   Ein Highlight ihrer achtjährigen Amtszeit sei für sie auf jeden Fall ihre Kandidatur und der Wahlkampf für das Amt des Bundespräsidenten gewesen. Dabei habe sie am eigenen Leib erlebt, wie es ist, „mit Vorbehalten behandelt“ zu werden. „Für die Medien war ich ein Störfaktor.“ Die stürzten sich nämlich auf den Zweikampf zwischen Christian Wulff (CDU) und Joachim Gauck. Trotzdem trug sie aus dem Ganzen einen persönlichen Triumph davon: Die gesamte Delegation ihrer Partei stimmte für sie. „Dieser große ideelle Zusammenhalt – das war toll!“

Genau das werde sie auch vermissen, wenn sie in der nächsten Legislaturperiode keine Abgeordnete mehr sein wird: das gute Arbeitsverhältnis, den Austausch mit Kollegen wie etwa Gregor Gysi von den Linken. Die gebürtige Nürnbergerin habe allerdings schon öfter solche „Schnitte im Leben“ gemacht. „Ich finde das nicht allzu schlimm.“ Außerdem wiederhole sich im politischen Alltag vieles. „Dem zu entkommen und mehr persönliche Freiheiten zu haben“, darauf freut sich Jochimsen.

Das gesamte Interview können Sie [HIER] nachlesen.