Zum Menü zum Inhalt

in Thüringen

Schillernder Neujahrsempfang in Weimar

Veranstalter
4 Veranstalter - 4 politische Ebenen: Gabriele Zimmer, Mitglied des Europäischen Parlaments; ich als Mitglied des Bundestags; Thomas Hartung, Mitglied des Thüringer Landtags; Jan Tampe, Kreisvorsitzender Apolda/Weimar (v.l.n.r.)

Schiller

Rückblick auf unseren „schillernden“ Neujahrsempfang in Weimar am vergangenen Freitag. Die Fotos zeigen uns als gastgebende „Viererbande“ und einen Schnappschuss mit Schiller, dem Schauspieler Ulli Ackermann. Die Thüringer Allgemeine nahm am Tag danach ein Zitat von mir auf: „Wir leben auch als Linke in einer Krise. Die reicht von Berlin bis Weimar und zurück.“ Außerdem ging die Zeitung in ihrem Artikel „Linke setzen innerparteiliche Debatte fort“ auf das Angebot von Thomas Hartung ein, der in seiner kurzen Ansprache alle Genossen zur Zusammenarbeit eingeladen hat. weiterlesen …


Weimar: Podiumsdiskussion über die Zukunft der Theater

luc_maerki
Auf dem Podium in Weimar: DNT-Intendant Märki

Sind Theater Luxusveranstaltungen, auf die in Zeiten von Weltwirtschaftskrise und Finanznot bei Ländern und Kommunen verzichtet werden kann – oder wird Theater gerade dann umso wertvoller? Darüber wurde heute unter dem Motto Theater hier und jetzt! Und erst recht morgen im Weimarer Jugendtheater „stellwerk“ diskutiert. Die Veranstaltung moderierte ich zusammen mit Birgit Klaubert, der Vizepräsidentin des Thüringer Landtags. – Einige Stimmen:

Stephan Märki: „Wir haben das Theater zum Thema der Stadt gemacht, eigene Lösungen gesucht und gefunden und nicht nur die Hand aufgehalten. Aber auch als Idealisten müssen wir an die Verantwortung der Politiker appellieren.“ weiterlesen …


Ostfrauen im Westfilm

CodeZu einer Veranstaltung des Erfurter Museums für Thüringer Volkskunde wurde zum Internationalen Frauentag am 8.3.2008 der Film „Der 8. März – Wie die DDR ihre berufstätigen Frauen ehrt“ gezeigt, den ich 1981 für die ARD gedreht habe. Anschließend gab es eine Diskussion mit den „Darstellerinnen“ von damals und mir.

(Foto: rechts neben mir Norbert Grahl, Gudrun Grahl, Moderator Falk Heunemann [TA], Petra und Peter Kielmann, Hajo Schüler)

8. Marz in Erfurt!
1981 zeigte die ARD zur besten Sendezeit einen Dokumentarfilm, den ich zusammen mit Lucas Maria Böhmer über die Situation berufstätiger Frauen in der damaligen DDR-Bezirksstadt Erfurt gedreht hatte. Was bewegte uns dazu, dieses Thema zu beleuchten? Traf der Film die Realität des Frauenalltags in der DDR? Wie ist es den gezeigten Frauen seither ergangen? Was hat der Film uns heute noch zu sagen?

Einladungskarte [PDF]


Veranstaltung zum Frauentag

Code

OSTFRAUEN IM WESTFILM: Zerrbild, Abbild, Vorbild?

„Der 8. März“ – Ein BRD-Fernsehfilm zum Frauentag 1981 im DDR-Bezirk Erfurt, 2007 in Erfurt wieder angeschaut

am 8. März 2007 im Kabarett „Die Arche“

Der 8. März / Wie die DDR ihre berufstätigen Frauen ehrt (BRD 1981): ein Film – zwei Filmemacher – die „Darsteller“ von damals. Rückblicke, Einblicke in Hintergründe 1981, Ausblick: die Aktualität – was stimmt noch heute?

weiterlesen …


Seiten: « 1 2

nach oben