Zum Menü zum Inhalt

Café Gedanken frei


So heißt die Matinee, die ich seit 2007 jeden dritten Sonntag eines Monats im Weimarer Bürgerbüro veranstalte: Nachdenken, voraus denken, alte und neue Gedanken, Querdenker, Kontroversen…

Nachrichten aus Nairobi

Daniela Dahn, gerade zurückgekehrt aus Afrika, präsentierte am Sonntag, den 11.2., in unserer Matinée »Café Gedanken frei« neue Texte: „Nachrichten aus Nairobi“. In Kenia hatte sie am Weltsozialforum teilgenommen.

Daniela Dahns Referat zum Weltsozialforum „Die globalternative Bewegung braucht ihren eigenen Weltfernsehsender“ ist auf ihrer Homepage hier nachzulesen!


"Grenz-Gänger": Literatur und Politik

Erster Gast im »Café Gedanken frei« war am 14.1.2007 der Vorsitzende des Thüringer Schriftstellerverbands Landolf Scherzer mit seinem Buch „Der Grenzgänger“.

Code
Jeden 2. Sonntag eines Monats lade ich nun mit meinem Fraktionskollegen Frank Spieth ins Bürgerbüro Weimar zum »Café Gedanken frei«. Wir suchen dabei freien Gedankenaustausch, jenseits der üblichen Denkschablonen, und wollen aktuelle Kontroversen aufgreifen.

Scherzer stellte neues Buch „Der Grenzgänger“, das bei Erscheinen heftigen Streit auslöste, in unserem überfüllten Bürgerbüro vor. Seinen Bericht über eine Reise entlang der früheren innerdeutschen Grenze – zwischen Thüringen, Hessen und Bayern – sei „nicht objektiv“, rügte beispielsweise die Thüringer Stasiunterlagen-Landesbeauftragte nach dessen Erscheinen. Einem Journalisten gelang es, seine ähnlich lautende Kritik am Buch als nur geringfügig geänderte Rezension gleich in sechs verschiedenen Zeitungen unterzubringen: vom Berliner „Tagesspiegel“ bis zum Suhler „Freien Wort“.

weiterlesen …


Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8

nach oben