Zum Menü zum Inhalt

Zu meiner Person

Lebensstationen

1936 in Nürnberg geboren. 1956 Abitur in Frankfurt/M. Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie an der Universität Hamburg. 1961 Promotion bei Schelsky an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit der Arbeit „Zigeuner heute – Untersuchung einer Außenseitergruppe in einer deutschen Mittelstadt“. 1961 bis 1975 freie Autorin, 1975 bis 1985 Redakteurin des ARD-Magazins „Panorama“. 1985 bis 1988 für die ARD Korrespondentin in London. Zwischen 1988 und 1991 verantwortlich für die Abteilung Feature/Auslandsdokumentation des NDR, danach zwei Jahre Leiterin des ARD-Fernsehstudios in London. 1994 bis 2001 Chefredakteurin des Hessischen Rundfunks, Moderatorin der Politik-Sendung „3 zwei eins“. Zur Bundestagswahl 2002 unabhängige Spitzenkandidatin für die PDS in Hessen, die Partei scheiterte jedoch bundesweit an der Fünf-Prozent-Hürde. 2003 Theodor-Herzl-Dozentur für Poetik des Journalismus am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Seit 2005 für Thüringen im Deutschen Bundestag. 2010 Kandidatin der Partei DIE LINKE für das Amt des Bundespräsidenten.

[english version]

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Ein Porträtfilm – produziert von der Weimarer Medienproduktionsfirma Salve TV im Sommer 2009.

Auszeichnungen

  • 1971: Adolf-Grimme-Preis
  • 1981: Alexander-Zinn-Preis
  • 1984: Prix Italia
  • 2000: Hedwig-Dohm-Urkunde
  • 2001: Hessischer Verdienstorden

Mitgliedschaften

  • Hamburger Gesellschaft zur Förderung der Demokratie und des Völkerrechts e.V. (Mitglied im Vorstand)
  • Internationale Journalisten-Programme e.V. (Mitglied im Deutschen Kuratorium)
  • Parlamentarische Gesellschaft
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.
  • Verein Freundinnen und Freunde des Prager Frühlings e.V.
  • Freundeskreis des THEATER AN DER PARKAUE Berlin e.V.
  • Verein der Freunde und Förderer des Atelierhauses Rösler-Kröhnke e.V.
  • Kommunalpolitisches Forum Thüringen e. V.
  • Förderclub Radio LOTTE Weimar
  • Mitglied Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz
  • Mitglied Kuratiorum Kunsthaus Gera

Diäten/Spenden

Meine Abgeordnetenentschädigung beträgt 2811,89 €, da die Diäten auf den bereits erworbenen Pensionsanspruch angerechnet werden. Meine gesetzliche Rente ist seit der Annahme des Bundestagsmandats auf 20% reduziert und beträgt zur Zeit 300,93 €. Die Pauschale wird jährlich zum 1. Januar an die Lebenshaltungskosten angepasst und beträgt derzeit 4.029 € monatlich.

Union und SPD haben im November 2007 beschlossen, die Abgeordneten-Diäten ab Januar 2008 um 4,7 und ab Januar 2009 nochmals um 4,48 Prozent zu erhöhen. Die Mitglieder der Linksfraktion belassen es nicht bei ihrem Nein zur Diätenerhöhung und spenden diese Mehreinnahme.

  • 500,- € der Willi-Sitte-Galerie in Merseburg.
  • Außerdem unterstütze ich u.a. die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, den Verein Daheim statt Heim und die Linksjugend Solid Thüringen.
  • Bis Dezember 2012 erhielt
    der Förderverein „Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg“ e.V. in Thüringen monatlich 150,- €
    und der Förderverein des Kinder- und Jugendtheaters an der Parkaue in Berlin jährlich 1.500,- €. Im Wahljahr 2013 habe ich diese Spenden eingestellt.

weitere monatliche Spenden:

  • Mandatsträgerbeitrag an die Partei DIE LINKE: 500,- €
  • Beitrag an den Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.: 230,- €
  • Beitrag an den Landesvorstand DIE LINKE.Thüringen: 200,- €


nach oben