Zum Menü zum Inhalt

Macht Freiheit Reformation

————————————————————————————————————————————————————–

————————————————————————————————————————————————————

Selbstverständlich ist auch in diesem Jahr Birgit Klaubert, Vizepräsidentin des Thüringer Landtags, meine Mitgastgeberin. Seit 2006 veranstalten wir nun schon gemeinsam die Reihe Kultur neu denken. Ich freue mich, dass wir diese „Tradition“ auch in diesem Jahr fortsetzen können. Dennoch möchte ich sie kurz vorstellen.

Birgit Klaubert ist 1954 in Schöneck/Vogtland geboren. Sie absolvierte ein Geschichts- und Germanistikstudium an der Karl-Marx-Universität Leipzig von 1973–1977 und schloss dies als Dipl.-Lehrer für Geschichte und Deutsch ab. Nach der Aspirantur an der Pädagogischen Hochschule Leipzig von 1983 bis 1986, Sektion Geschichte, promovierte sie zum Dr. phil.
Birgit Klauber arbeitete von 1977 bis 1980 als Lehrerin an der Polytechnischen Oberschule in Altenburg und von 1980 bis 1983 sowie von 1986 bis 1994 am Institut für Lehrerbildung (heute Fachschule für Sozialpädagogik) in Altenburg.
Seit 1990 ist sie Mitglied des Altenburger Stadtrates und hat dort den Fraktionsvorsitz für DIE LINKE inne. 1994 wurde Birgit Klaubert Mitglied des Thüringer Landtags und seit 1999 ist sie Vizepräsidentin und kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag.
Außerdem ist sie seit 2007 Mitglied im Bundesausschuss der LINKEN.
Sie engagiert sich ehrenamtlich im Aufsichtsrat der Altenburg-Gera Theater GmbH.