Zum Menü zum Inhalt

Erinnerung: „Es geschah am 13. Juli 2012″

Am 13. Juli 2012 überfiel eine Gruppe Neonazis BesucherInnen einer Ausstellung vor dem Kunsthaus in Erfurt. Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen wurde eine Streifenpolizistin schwer verletzt. Es dauerte vier Tage bis die Polizei einen rechtsradikalen Hintergrund dieser Gewalttat zugab, obwohl alle Zeugenaussagen eindeutig in diese Richtung wiesen.

Genau ein Jahr danach haben wir mit unserer szenischen Lesung „Es geschah am 13. Juli 2012″ dieses Jahr „Revue passieren“ lassen.

Nach 13 Monaten hat jetzt die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben, wie die Thüringische Landeszeitung
am 20. September berichtete (siehe Artikel links).